ICAN – Informationsabend im Foyer der Karl-Diehl Halle

ICAN-Plakat

Am 7. Juli 2017 wurde in den Vereinten Nationen ein Abkommen zum Verbot von Atomwaffen angenommen. Bislang haben 70 Staaten diesen Vertrag unterzeichnet. Der Vertrag verbietet Staaten Atomwaffen zu testen, zu entwickeln, zu produzieren und zu besitzen. Außerdem sind die Weitergabe, die Lagerung und der Einsatz sowie die Drohung des Einsatzes verboten. Was viele nicht wissen: Auch in Deutschland lagern immer noch Atombomben – in Büchel in der Eiffel. Es sind etwa 20 Atombomben plus Trägerflugzeuge. Jede Bombe hat ein Mehrfaches der Sprengkraft der Hiroshimabombe.Die Internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (ICAN) appelliert an den Deutschen Bundestag, dem Atomwaffenverbotsabkommen beizutreten und die USA aufzufordern ihre Atombomben aus Büchel abzuziehen. ICAN erhielt 2017 den Friedensnobelpreis.