6. März 2020: Weltgebetstag

6. März 2020 Weltgebetstag Liturgie aus Simbabwe Steh auf und geh!
Titelbild ?Rise! Take Your Mat and Walk? von Nonhlanhla Mathe.
Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag am 6. März 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: ?Steh auf! Nimm deine Matte und geh!?, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst wollen die Simbabwerinnen alle Mitwirkenden spüren lassen: Diese Aufforderung gilt allen, Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung. Die Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut: Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte, aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere. Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend autoritär. Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen. Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt, und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser. Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hoch verschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online (www.weltgebetstag.de/aktionen) möglich.

Termine der Evangelischen Gemeinde Röthenbach a.d.Pegn.

https://evangelische-termine.de/veranstaltungen2?vid=567#6

Minigottesdienst

Minigottesdienst mit Tauferinnerung
15.Februar 2020, 9.30 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus Eichenring 24
Eingeladen sind alle Familien mit Kindern zwischen 0 und 5Jahren!
Miteinander wollen wir singen, beten, eine Geschichte hören und feiern! Wer möchte kann seine Taufkerze mitbringen!

Pilgern aff Frängisch…

Pilgern aff Frängisch is… wenn Du für eine Woche in Richtung Rothenburg o.d.T. auf dem fränkischen Jakobsweg losgehst… und dich 16 Jahre später in Santiago de Compostela wiederfindest… Am Anfang hat vieles nicht geklappt…
Das wollten wir so nicht auf uns sitzen lassen, weil wir wussten, das kann besser laufen.
Wenn einige Pilger Hobbyfotografen sind, wird das Erlebte zu einer spirituellen Bilderreise, die mit anregender Musik verwoben ist. Begleiten Sie uns über 2.774 km, 119 Etappen und durch 4 Länder:
vom Start in Franken bis zum Blick über den Atlantik.
Wer weiß schon “Wie” er ankommt, das „Wo“ und das „Wann“ ist leichter beeinflussbar.
Termin: 16.02.2020
Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Ort: Evang. Gemeindehaus, Eichenring 24, 90552 Röthenbach a.d.P.

Exerzitien im Alltag

Herzliche Einladung zu den Exerzitien im Alltag
Auch in diesem Jahr wollen wir unter dem Titel „alles umsonst“ gemeinsam durch die Passionszeit gehen.Die Exerzitien sind Übungen (übersetzt „Exerzitien“), die uns auf diesem Weg helfen können, in unserem alltäglichen Leben die Gegenwart Gottes und sein Wirken mehr zu entdecken.An fünf Abenden sind  wir eingeladen miteinander zur Ruhe zu finden,zu singen, biblische Texte zu meditieren, zu beten und Gottes Gegenwart nachzuspüren.
Es wird Gelegenheit sein, uns austauschen über unsere persönlichen Erfahrungen auf diesem Weg  und uns gegenseitig zu ermutigen,in diesen Wochen täglich eine persönliche Zeit der Besinnung und des Gebets zu halten.
Termine: montags 2./9./16./23./30. März
jeweils 18.30-ca.19.45 Uhr
Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 14. Februar gebeten.
Gerne können Sie sich bei Rückfragen an
Pfarrerin Heike Block-Mielke wenden (Tel. 577674).

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Röthenbach an der Pegnitz!